Sie sind hier: Festival » Motto

Schwarzwald Musikfestival 2017 - eigen.sinnig.welt.bewegend

 

Den Schwarzwald zum Klingen bringen vom 19. Mai bis 5. Juni 2017

 

Das 20. Schwarzwald Musikfestival 2017 lädt vom 19. Mai bis 5. Juni 2017 erneut zu einzig-artigen Konzerterlebnissen an authentischen Schwarzwald-Spielorten in der gesamten Region mit international renommierten Künstlern aus Klassik, Jazz und Weltmusik ein – ein Stelldich-ein exzellenter Künstler und Stars der Szene, Weltklasse-Musiker,  ARD-Preisträgern, Kleinkunst aus Baden-Württemberg und auch junger Elite auf dem Sprungbrett auf die großen Bühnen der Welt.

Mit 17 Konzerten an 17 Tagen in 16 Spielorten und 17 Spielstätten bringt das überregionale Schwarzwald Musikfestival den gesamten Schwarzwald zum Klingen. Die regionale Ausdehnung über den gesamten Schwarzwald zeichnet das Festival als Kulturprojekt mit dem größten, zusammenhängenden Festivalgebiet in Baden-Württemberg aus. Die Schirmherrschaft 2017 über das Festival übernimmt Ministerpräsident Winfried Kretschmann.  

Geschichtsträchtige, authentische und heimatverbundene Schwarzwald-„Konzertsäle“ wie Kirchen, futuristische Werkshallen, urige Bauernhöfe oder eine Glashütte machen die Konzerte zum besonderen Erlebnis. Mittlerweile zählt die Festivalgeschichte insgesamt 56. Spielorte auf der Schwarzwald Musikfestival-Karte.

Auch 2017 verbindet das Festival mit seinem großflächigen Festivalgebiet über kommunale, politische und touristische Grenzen hinweg eine ganze Region, den Schwarzwald, der zur „Klangregion“ zusammenwächst. Zu seinen starken touristischen Partnern zählt das Schwarzwald Musikfestival seit Jahren die Schwarzwald Tourismus GmbH. Seit 2015 ist das Festival als einziges Kulturprojekt in Baden-Württemberg Leistungspartner sowohl der Hochschwarzwald Card als auch der Schwarzwald Plus Karte.

Die diesjährigen Highlights sind unter anderem die drei Eröffnungskonzerte unter dem Thema „500 Jahre Reformation“ mit dem herausragenden Pianisten Alexej Gorlatch, Sonderpreisträger des Festivals und des ARD-Wettbewerbs, gemeinsam mit der Philharmonie Baden-Baden, der Sopranistin Judith Spiesser und dem Bariton Florian Götz unter der Leitung von Festivalintendant Mark Mast. Zudem darf man hier gespannt sein auf die Uraufführung des von Enjott Schneider komponierten Werkes „... da ist Freiheit“, ein Kaleidoskop nach Texten von Martin Luther für Sopran, Bariton und Orchester. Die Eröffnungskonzerte finden in Freudenstadt, Grafenhausen-Rothaus und Bad Wildbad statt.  

Unter dem Motto „Kammerorchester meets Blues“ lädt das Festival am 3. und 4. Juni 2017 zu einem außergewöhnlichen Entertainment-Abend ein: Der Jazz-Pianist und Entertainer Martin Schmitt, Gewinner des Solistenpreises des Schwarzwald-Musikfestival by Lehmann 2016, konzertiert mit dem Südwestdeutschen Kammerorchester Pforzheim unter dem Dirigat von Mark Mast.

Ihren feierlichen Abschluss findet die Festivalsaison 2017 am 5. Juni 2017 mit dem ARD-Preisträgerkonzert in Baiersbronn-Mitteltal mit der virtuosen Hornistin Kateřina Javůrková und ihrer Klavierbegleitung Adam Skoumal  sowie dem an das Konzert anschließenden Musikalischen Kulinarium im Hotel Bareiss.

Zu Gast sind weiterhin herausragende Solisten und Vokalensembles wie die ECHO-Preisträger Singer Pur, der weltbekannte Trompeter Till Brönner, das Festival der ARD-Preisträger, die weltweit gefeierte Band RED PRIEST, der preisgekrönte Kabarettist Michael Krebs, Vokal Total – ein Jazz-Programm mit Kammerchor und Pianist, Orgel & Gesang, Trombone Unit Hannover, Kleinkunstpreisträger Baden-Württemberg u. a.

Kinder entdecken Klassik“, das Musikvermittlungsprojekt des Festivals, bietet in diesem Jahr erneut Probenbesuche im Rahmen der Probenphase des „Festivals der ARD-Preisträger“ und Workshops sowie Aktionen in Zusammenarbeit mit dem „Kinderboten“, der Kinderzeitung des Premium-Medienpartners Schwarzwälder Bote. 

nach oben
 
 
 
© 2017